Die Genialität beim Investment in vermietete Immobilien ist, dass die eigene Einlage sehr gering gehalten werden kann, da der Mieter im idealen Fall einen Großteil der Immobilie bezahlt.

 

Also statt für etwas anzusparen, wird die Immobilie sozusagen "abgespart", da man sie direkt besitzt.

 

Die Immobilie sollte unbedingt zum Investor sowie zu seinen finanziellen Möglichkeiten und Zielen passen. Also mit ganz viel Herz, Bauch, Verstand und ein bisschen Mathe.

 

Eine Immobilie zu kaufen und sie dann zu vermieten ist außerdem noch so viel mehr als nur ein geniales Investment. Diese Form von Investition hat eine große Klarheit darüber woher die Rendite kommt.

 

Vor allem anderen schaffe ich einen Ort zu sein für Menschen.

 

Ob es ein Wohnort ist, ein Ort, an dem Menschen arbeiten oder gar eine Kombination aus beidem, wenn man z.B. in eine Pflegeimmobilie investiert, ist eine individuelle Entscheidung. Aber was für ein tolles Gefühl, wenn man diese Möglichkeit hat und sie nutzt.

 

 

 

Wirtschaftshaus Immoframe

PS: Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass jede Form der Kapitalanlage Risiken unterliegt. Lassen Sie sich deshalb immer umfänglich beraten.