Wieso wir Exporo empfehlen.

 

Wir haben 2016 anfangen bei Exporo unser Geld zu investieren. Wir hatten einen Sparplan für ein Tagesgeldkonto eingerichtet und monatlich anfänglich 50 Euro und dann bald 100 Euro gespart. Immer wenn 500 Euro zusammen waren, haben wir diese in ein Crowdinvest bei Exporo oder Zinsland, die inzwischen auch zu Exporo gehören, angelegt.

 

Wir wurden sehr intensiv beraten und vor allem über die Risiken aufgeklärt. Im Grunde ist es ganz einfach, kann gut gehen oder nicht.

 

Unser Rat ist, den wir auch selber befolgen, ausreichend zu streuen. So minimiert sich das Risiko und ein möglicher Verlust erheblich.

 

Im Übrigen haben wir seit Beginn erst einmal ein Investment (Zinsland) nicht zurück bekommen. Die Rendite insgesamt in dem Zeitraum hat den Verlust mehrfach aufgefangen.

 

Beraten wird direkt von Exporo, wir geben hier nur unsere eigene Erfahrung weiter. Die Entscheidung trifft jeder selbst. 

 

Registrieren ist ganz einfach und verpflichtet zu nichts. Wenn Du unsicher bist, rufe bitte unbedingt die zuständigen Berater an und stelle alle Deine Fragen.

 

 

PS:

In der ARD bei Plus-Minus gab es einen kritischen Bericht zu Exporo und die möglichen Risiken, die angeblich ein normaler Mensch nicht einschätzen kann.

 

Aber mal Klartext, seit 2016 haben wir 500 Euro nicht zurück bekommen, jedoch ein Vielfaches an Rendite, so dass wir unterm Strich keinen Verlust haben.

 

Im gleichen Zeitraum haben wir 220 Euro pro Jahr, also inzwischen knapp 1000 Euro an Rundfunkgebühr bezahlt. Eine erzwungene Abgabe für etwas, das wir gar nicht nutzen, da wir nur Streamingdienste nutzen.

 

Kein Risiko, aber ganz sicher weg. Es ist halt alles eine Frage der Betrachtung.